Junge Stadt in alten Mauern
Brücke über die Rems

Corona - Informationen fürs Einkaufen


Logo Waiblingen hält zusammen



Update 30.06.2020:

Das Land hat einige Änderungen der Coronaverordnungen beschlossen, die am 01.07.2020 in Kraft treten. Damit gehen Lockerungen einher, zahlreiche Einschränkungen entfallen. In diesem Zuge ändert sich auch die bisherige Maskenpflicht auf dem Waiblinger Wochenmarkt hin zum Maskengebot. Die Aufhebung der Allgemeinverfügung Wochenmarkt tritt am 01.07.2020 in Kraft. 



Stand 28.04.2020:

Land beschließt: Seit 27. April 2020 Alltagsmaske beim Einkaufen und im ÖPNV Pflicht

Seit Montag, 27. April 2020, ist entsprechend der Coronaverordnung Baden-Württemberg das Tragen einer "Alltagsmaske" beim Einkaufen und bei der Nutzung des ÖPNV verpflichtend. Die entsprechende Verordnung des Landes finden Sie hier.
Informationen der Landesregierung zur Maskenpflicht finden Sie unter anderem auf der Seite des Staatsministeriums. Klicken Sie hier.
Das Land hat häufige Fragen und Antworten zum Thema Maskenpflicht zusammengestellt. Diese finden Sie hier.


Wochenmarkt - Samstags länger

Der Waiblinger Wochenmarkt findet wie gewohnt mittwochs und samstags statt. Der Wochenmarkt gewinnt an Beliebtheit, und dies liegt nicht nur an Corona. Neue Stände, mehr Vielfalt und der Trend zu Nachhaltigkeit und Regionalität sind Gründe dafür, dass immer mehr Kunden den Weg in die Stadt finden, frische und regionale Produkte auf dem Wochenmarkt einkaufen und dabei die Marktatmosphäre genießen.
Bei einer Besprechung der Marktbeschicker gemeinsam mit Oberbürgermeister Hesky Anfang März 2020 - vor Corona - wurde besprochen, den Samstagsmarkt um 30 Minuten zu verlängern. In den Monaten Mai bis September wird der Wochenmarkt in Waiblingen daher
  • samstags immer von 7 Uhr bis 13.30 Uhr
für die Kunden vor Ort sein. Die Erweiterung der Öffnungszeit am Samstag wird im Jahr 2020 als probeweiser Betrieb vorgenommen. Gerade in der jetzigen Zeit, in der Abstand halten wichtig ist, ist es hilfreich, den Marktkundenverkehr zu entzerren. Die Stadt begrüßt das Anliegen der Marktbeschicker. Wenn die Verlängerung gut von den Kunden angenommen wird, soll über eine grundsätzliche Verlängerung der Öffnungszeit auch im kommenden Jahr nachgedacht werden.

In den vergangenen Wochen konnte beobachtet werden, dass die Marktbesucher vernünftig und respektvoll miteinander umgehen. Es herrscht ein gutes Miteinander auf dem Markt, die meisten Kunden halten sich an die Hygienevorschriften.

Die Landesverordnung zum Tragen von „Alltagsmasken“ beim Einkaufen und im ÖPNV gilt seit 27. April 2020. In Waiblingen ist seit 25. April 2020 das Benutzen einer Alltagsmaske für die Kundinnen und Kunden des Wochenmarkts Pflicht. Viele Menschen nutzten die Alltagsmasken aber auch bereits zuvor. Diejenigen, die sich noch nicht an die Regelungen halten, werden darauf hingewiesen. Manche Änderungsschneidereien stellen Alltagsmasken her, auch zahlreiche Geschäften verkaufen Nasen-/Mundschutze. Auch im I-Punkt in der Scheuerngasse können Alltagsmasken aus Stoff erworben werden.

Für die Beschicker der Marktstände auf dem Wochenmarkt gilt folgende Regelung: Alternativ zum Tragen einer Alltagsmaske kann das Verkaufspersonal an den Marktständen ein „Visier“ tragen, wie man es derzeit vielfach sieht, oder aber es kann entsprechend der Verordnung eine Plexiglasschreibe am Marktstand als Schutz angebracht werden. Diese ersetzt dann das Tragen einer Maske oder eines Visiers für das Verkaufspersonal.
Weitere Informationen zum Wochenmarkt finden Sie hier.

Aufgrund der aktuellen Situation bieten einige Wochenmarktbeschicker für Ihre Kunden einen Lieferservice an. Einzelheiten sehen Sie hier.


Auch andere Läden dürfen unter bestimmten Voraussetzungen wieder geöffnet haben

Die Landesregierung hat beschlossen, dass Läden unter bestimmten Voraussetzungen, vor allem unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften, öffnen dürfen. Die "Auslegungshinweise des Landes", in denen geregelt ist, wer geöffnet haben darf, finden Sie hier.


Lebensmittelläden dürfen regulär geöffnet haben.

Die einzelnen Geschäfte haben Vorkehrungen getroffen, um die geltenden Bestimmungen der Coronaverordnung des Landes (Abstand zwischen den Kunden, nur eine bestimmte Anzahl von Kunden gleichzeitig im Laden usw.) einzuhalten. Informationen klicken Sie hier


Liefer- bzw. Abholservice von Geschäften und Restaurants

Viele Waiblinger Geschäfte und Restaurants bieten einen Liefer- bzw. Abholservice an. Eine Übersicht, die laufend aktualisiert wird, finden Sie hier.


Aktion des Waiblinger Einzelhandels "Waiblingen kauft am Ort"

Gemeinsam ist es uns ein Anliegen, dass die Unternehmen in Waiblingen weiterhin präsent sind. So ist die Seite www.waiblingen-kauft-am-ort.de entstanden, die laufend erweitert wird.


Tafelladen geöffnet

Voraussichtlich bis zu den Sommerferien in der Turnhalle 3 des Staufer-Schulzentrums, Mayenner Straße 30/2.

Öffnungszeiten:
  • seit 25. Mai: Montag bis Freitag von 11 Uhr bis 13.30 Uhr; der Schulhof darf erst von 10 Uhr an betreten werden.
  • Freitag, 12. Juni (nach Feiertagen), geschlossen
Der Tafelladen ist wieder offen – allerdings nicht in den gewohnten Räumen in der Fronackerstraße, sondern vorübergehend in der Turnhalle 3 des Staufer-Schulzentrums in der Mayenner Straße 30/2 , so lange die Schulen geschlossen sind und die Beschränkungen der Coronaverordnung des Landes gelten. Die Stadt stellt die Turnhalle zur Verfügung, bei der ein separater Eingang und Ausgang vorhanden ist und es insgesamt mehr Platz gibt, um den derzeit notwendigen Abstand zwischen Personal und Kunden, auch zwischen den Kunden untereinander, einzuhalten.

Weitere Informationen auf der Internetseite der Tafel Waiblingen: hier

Kontakt