Junge Stadt in alten Mauern
Titelfoto Automatisiertes Fahren in Waiblingen

Ziele des Vorhabens

Ziele für das automatisierte Fahren in Waiblingen

Die Stadt Waiblingen strebt an, ein Standort für die Erforschung des automatisierten Fahrens im ÖPNV zu werden.
 
Im Technologie- und Zukunftspark Hess, der aktuell beim Gewerbegebiet Ameisenbühl erschlossen wird, soll eine automatisierte Buslinie aufgebaut und erforscht werden. Geplant ist eine 2,2 km lange Strecke zwischen dem Waiblinger Bahnhof und dem Berufsbildungswerk.
 
Ziel ist die Errichtung eines hochautomatisierten Linienbetriebes, der sich an der Verfügbarkeit, Robustheit und Wirtschaftlichkeit bestehender konventioneller Buslinien orientiert. Damit werden neue Mobilitätsangebote geschaffen und deren Integration in bestehende ÖPNV-Systeme ermöglicht, was sowohl bei neuen wie auch bestehenden Mobilitätsanbietern den Aufbau von Umsetzungswissen enorm beschleunigen wird.
 
Die neuen Erkenntnisse und Fertigkeiten rund um die Integration von automatisiertem Fahren tragen eine hohe Relevanz und ein großes Übertragbarkeitspotenzial für das kommunale Umfeld. Eines der Kernziele ist somit auch die Verbreitung der Erkenntnisse aus dem Projekt.
 
Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Projektes ist der Inklusionsansatz bzw. die zu untersuchende Akzeptanz durch Personengruppen, welche dieses neue Mobilitätsangebot zwischen Bahnhof und dem Berufsbildungszentrum am Industrie- und Gewerbeareal nutzen werden.

Lage Bereich Reallabor


Ziele aktuelles Projekt RAFT-WN

Das aktuelle vom BMBF geförderte Projekt trägt den Titel „Reallabor für automatisiertes Fahren am Technologie- und Zukunftspark Hess in Waiblingen (RAFT-WN)“.
Als vorbereitender Schritt zur Installation der Infrastruktur und Inbetriebnahme der Fahrzeuge verfolgen wir im aktuellen Teilprojekt folgende Hauptziele:
  • Welche behördlichen Fragestellungen sind bei der Errichtung einer automatisierten Buslinie zu berücksichtigen (Verankerung in der Verwaltung, Einbezug welcher Fachabteilungen, externe Behörden für Genehmigungen)?
  • Welche Erwartungen, Hemmnisse oder Anregungen der Waiblinger Bürgerinnen und Bürger sind in das Forschungsvorhaben aufzunehmen?
  • Welche technologischen Details müssen zum Aufbau und der Inbetriebnahme eines automatisiert fahrenden Fahrzeuges beachtet werden?
  • Welche Strukturen, Prozesse und Technologie sind für die Daten-Plattform der automatisierten Buslinie relevant?
Die Beantwortung dieser Fragen wird in enger Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Experten aus den jeweiligen Fachgebieten erfolgen.

Navigation


Sie haben noch Fragen?
Ihr Service vor Ort

Weitere Informationen erhalten
Sie bei der Stadt Waiblingen.
Automatisiertes Fahren in Waiblingen
Telefon 07151 5001-3129
tristan.seiwerth@waiblingen.de

Kontakt