Junge Stadt in alten Mauern
Titelfoto Automatisiertes Fahren in Waiblingen

Stufen der Automatisierung

Da Fahrzeuge unterschiedliche Grade der Automatisierung aufweisen können, ist ein System zur Definition der Automatisierungsstufen notwendig. Dem Forschungsprojekt in Waiblingen liegt der SAE J3016-Standard aus dem Jahr 2014 zugrunde, welcher in der EU und den USA am häufigsten verwendet wird. Neben der Stufe 0 (keine) Automatisierung) werden fünf Stufen der Automatisierung unterschieden, die letzte davon für fahrerloses Fahren.
 
Stufe 0 – No Automation (Keine Automatisierung)
Vollständige Steuerung durch Fahrer. Das System kann Warnsysteme als Hilfestellung z. B. zur Einhaltung der Geschwindigkeit oder zum Halten der Position auf der Fahrspur geben.
Aufgaben Fahrer: Querführung (Lenken), Längsführung (Beschleunigen u. Bremsen), Überwachung der Fahrgeschehnisse
 
Stufe 1 – Driver Assistance (Assistiertes Fahren)
Situative assistierte Steuerung. Aktive Assistenzsysteme unterstützen den Fahrer bei der Querführung (Lenken) oder Längsführung (Beschleunigen u. Bremsen), allerdings nicht bei beidem gleichzeitig. Z. B. Tempomat oder Abstandsregelungsautomat.
Aufgaben Fahrer: Querführung oder Längsführung, Überwachung der Fahrgeschehnisse
 
Stufe 2 - Partial Automation (Teilautomatisierung)
Situative assistierte Steuerung. Aktive Assistenzsysteme können in Kombination angewandt werden (Quer- und Längsführung).
Aufgaben Fahrer: Überwachung der Fahrgeschehnisse, dauerhafte Bereitschaft zur Übernahme der Fahrzeugführung
 

Stufe 3 - Conditional Automation (Bedingte Automatisierung)
Automatisierte Steuerung mit der Erwartung, dass ein Fahrer auf Anforderung (mit ausreichend Zeitreserve) jederzeit eingreift.
Aufgaben Fahrer: dauerhafte Bereitschaft zur Übernahme der Fahrzeugführung
 
Stufe 4 - High Automation (Hochautomatisierung)
Automatisierte Steuerung, auch wenn kein Fahrer auf Anforderung eingreift. Wenn besondere Situationen nicht vom System gehandhabt werden können und keine menschliche Reaktion erfolgt, begibt sich das Fahrzeug selbstständig in eine risikominimalen Zustand.
Aufgaben Fahrer: -
 
Stufe 5 - Full Automation (Vollautomatisiertes bzw. autonomes Fahren)
Automatisierte Steuerung unter allen Bedingungen, mit denen auch ein menschlicher Fahrer umgehen kann.
Aufgaben Fahrer: -


Abb. SAE-Levels der Automatisierung

Tabelle Automatisierungsgrade nach SAE 2014
Quelle: Übersetzt und vereinfacht nach SAE International 2014

Die SAE International weist darauf hin, dass die Levels vielmehr beschreibend als normativ und eher technischer als rechtlicher Natur sind. Die beschriebenen Fähigkeiten bezeichnen die Minimalanforderungen eines Levels, nicht die maximalen Fähigkeiten eines Systems. Somit kann ein bestimmtes Fahrzeug mehrere Automatisierungsfunktionen aufweisen und je nach Nutzung zwischen verschiedenen Levels wechseln.

Navigation


Sie haben noch Fragen?
Ihr Service vor Ort

Weitere Informationen erhalten
Sie bei der Stadt Waiblingen.
Automatisiertes Fahren in Waiblingen
Telefon 07151 5001-3129
tristan.seiwerth@waiblingen.de

Kontakt