Junge Stadt in alten Mauern

Sie kehren aus dem Ausland zurück?
Das müssen Sie beachten!

Wie muss ich mich verhalten, wenn ich aus dem Ausland nach Waiblingen komme?

Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland nach Baden-Württemberg einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, einen anerkannten PCR-Test unverzüglich spätestens 14 Tage nach der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland gegenüber der für sie zuständien Behörde vorzulegen; dies gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Bundesland der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind.
Der anerkannte PCR-Test ist für mindestens 14 Tage nach Einreise in die BRD aufzubewahren.
Sie haben sich auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern.
Den in Satz 1 genannten Personen ist es in diesem Zeitraum nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören.
Risikogebiet ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche zum Zeitpunkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 besteht. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Ministerium für Soziales und Integration unter Berücksichtigung der nach gemeinsamer Risikoanalyse und Entscheidung des Bundesministeriums für Gesundheit, des Auswärtigen Amts und des Bundeministeriums des Innern, für Bau und Heimat oder nach Bewertung der Europäischen Union durch das Robert Koch-Institut veröffentlichten Informationen.


Rückreise aus Risikogebiete: Melde-, Test- und Quarantänepflicht

Wo muss ich mich melden?
Bei der Stadt Waiblingen ist das Bürgerbüro zuständig und hat für Reiserückkehrer, die in Waiblingen und den Ortschaften wohnhaft sind, die E-Mail-Adresse für diese Meldung eingerichtet. Bitte kommen Sie nicht persönlich ins Rathaus, es gilt die häusliche Quarantäne. Beim Auftreten von Symptomen, die auf eine Erkrankung mit Covid-19 hinweisen, ist das Bürgerbüro, Telefon 07151 5001-2577, hierüber unverzüglich zu informieren.

Die aktuellen Corona-Regelungen des Landes Baden-Württemberg bestimmen, dass sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten auf direktem Weg in häusliche Quarantäne begeben und sich unverzüglich bei der Stadtverwaltung ihres Wohnortes melden müssen.
Nachstehend die wichtigsten Regelungen bei der Einreise aus einem Risikogebiet im Überblick:
Kommt man aus einem Risikogebiet zurück, ist man verpflichtet,
  • sich bei seiner Einreise nach Baden-Württemberg unverzüglich bei seiner Wohnsitzgemeinde zu melden,
  • sich auf direktem Wege in 14-tägige Absonderung zu begeben und
  • einen Corona-Test durchzuführen. Der Test kann unter anderem bei niedergelassenen Ärzten, Testzentren oder Flughäfen (Stuttgart, Baden-Baden, Friedrichshafen u. v. m.) durchgeführt werden.
Dies gilt auch, wenn das Reiseziel erst während der Reise zum Risikogebiet wird. Die internationalen Risikogebiete werden auf der Webseite des Ministeriums für Soziales und Integration veröffentlicht.
Was gilt für die Quarantäne?
Die Quarantäne gilt für 14 Tage. In diesem Zeitraum ist es nicht gestattet, die Unterkunft zu verlassen sowie Besuch zu empfangen.
Wie kann ich von der Quarantänepflicht befreit werden?
Durch einen negativen Corona-Test kann die Quarantäne aufgehoben werden. Ein negativer molekularbiologischer Test (PCR-Test) eines fachärztlichen Labors wird benötigt, dessen Ergebnis nicht älter sein darf als 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland sein darf. Bis dahin ist die Quarantäne einzuhalten. Sollten jedoch innerhalb von 14 Tagen Symptome auftreten, welche auf eine Erkrankung mit dem Corona-Virus hindeuten (Husten, Fieber o. ä.), haben die Personen unverzüglich das Bürgerbüro hierüber zu informieren und sich in häusliche Quarantäne zu begeben.
Bitte informieren Sie sich vorab, was bei der Einreise aus Risikogebieten im Ausland nach Baden-Württemberg zu beachten ist. Weitere Informationen für Reiserückkehrer finden Sie auch auf der Homepage des Landratsamtes Rems-Murr-Kreis.
Eine aktuelle Liste der Risikogebiete: klicken Sie hier

Die Einreisenden, für die die Quarantäneregelung gilt, müssen sich beim Fachbereich Bürgerdienste, Abteilung Bürgerbüro, unter corona-einreise@waiblingen.de oder 07151 5001-2577 melden. Die weitere Vorgehensweise wird dann erläutert.

Über die weltweite Verbreitung des Corona-Virus' informiert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ebenfalls mit einem interaktiven Angebot. Über die Fallzahlen in Europa informiertras Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) mit einer Liste.

Welche Reisebeschränkungen in andere Länder gibt es derzeit?

  • Die derzeit geltende weltweite Reisewarnung hat die Bundesregierung für Nicht-EU-Länder bis Ende August verlängert.
  • Für die EU-Mitgliedstaaten sowie für die Schweiz, Norwegen, Großbritannien und Lichtenstein gibt es seit 15. Juni nur noch Reisehinweise.
Bitte informieren Sie sich, falls Sie eine Auslandsreise planen vorab über die Einreiseregelungen Ihres Gastlandes. Mehr Informationen dazu erhalten Sie beim Auswärtigen Amt.

Was muss ich beachten, wenn ich nach der Einreise wegen des Corona-Virus' nicht wieder ausreisen kann?

  • Informieren Sie sich regelmäßig bei Ihrer zuständigen Botschaft. Wenn Sie mit einem Schengen-Visum oder ohne Visum eingereist sind, melden Sie sich bitte unter buergerbuero@waiblingen.de oder 07151 5001-2577.

Kontakt