Junge Stadt in alten Mauern

Meldung

Kita-Betreuung wird ausgeweitet


  • Nachricht vom 26.05.2020
Kitas sollen bis Ende Juni wieder vollständig öffnen

Der Fachbereich Bildung und Erziehung informiert die Eltern in einem Brief  über die angekündigte vollständige Öffnung der Kitas bis Ende Juni:
"Die aktuelle Coronaverordnung Baden-Württemberg hat es ermöglicht, dass seit 25. Mai 2020 alle Kinder wieder in ihre Kita kommen können, wenn maximal die Hälfte der Kinder gleichzeitig anwesend ist. Hierfür haben wir ein Betreuungskonzept entworfen, welches wir zusammen mit Ihnen und Ihren Kindern umsetzen. Mitte Juni, nach den Pfingstferien, gilt diese Verordnung schon nicht mehr.
Über eine Pressemeldung gab Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann am 26. Mai 2020 bekannt, dass die Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg spätestens Ende Juni wieder vollständig öffnen werden. Dazu soll gemeinsam mit den Kommunen und den Trägern ein Rechtsrahmen erarbeitet werden. Diese Information haben wir ebenso wie Sie kürzlich der Presse entnommen. Mehr ist uns leider noch nicht bekannt.
Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kindern darüber, dass unsere Kitas bald wieder ganz öffnen werden. Die Herausforderung für alle am Prozess Beteiligten im Vorfeld ist allerdings groß.
Um keine Zeit bis zum Vorliegen des angekündigten Rechtsrahmens zu verlieren, erarbeiten wir momentan, wie bei uns diese Konzeptionierung der vollständigen Öffnung aussehen kann und was dabei unbedingt zu beachten ist. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.
Danken möchten wir Ihnen, liebe Eltern, dass Sie Ihre Kinder so gut auf den Neustart in den Kitas vorbereitet haben. Aus unseren Kitas wurde uns ganz viel Positives über die ersten Tage der schrittweisen Öffnung rückgemeldet.
Über die Themen, die Sie bewegen, stehen wir mit dem Gesamtelternbeirat in engem Austausch. Für Ihre konstruktiven Rückmeldungen bedanken wir uns."


  • Nachricht vom 20.05.2020:
Ausweitung der Kinderbetreuung ab 25. Mai 2020

Gemäß der Coronaverordung des Landes Baden-Württemberg kann die Betreuung in den Kitas und die Ganztagsbetreuung an den Schulen nun ausgeweitet werden. Jedoch dürfen aus Infektionsschutzgründen nur maximal 50 Prozent der Kinder einer Einrichtung diese besuchen.

Alle Informationen zur Ausweitung der Kinderbetreuung finden Sie >> hier.

  • Nachricht vom 07.05.2020:

    Keine Gebühren für Mai 2020, wenn Kinderbetreuung wegen der Coronavorschriften nicht in Anspruch genommen werden kann.
    Notbetreuung und erweiterte Notbetreuung sind ab Mai 2020 gebührenpflichtig.


    Die Gebühren für die Kinderbetreuung in den Kitas und in den Ganztagseinrichtungen der Schulen, die wegen der Coronavorschriften nicht in Anspruch genommen werden kann, werden auch für den Monat Mai 2020 ausgesetzt.

    Für die Notbetreuung und die erweiterte Notbetreuung werden ab Mai 2020 Gebühren fällig. Diese richten sich nach dem Angebot, das tatsächlich in Anspruch genommen wird. Dasselbe gilt auch für die Betreuung in den Kitas der kirchlichen und der freien Träger.

  • Nachricht vom 17.03.2020:
Keine Kitagebühren für April 2020.

Die Gebühren für die wegen Corona ausgefallene Kinderbetreuung in Kitas und für die Grundschulbetreuung werden für den Monat April 2020 in vollem Umfang ausgesetzt. Das heißt, dass für den April keine Kita-Gebühren anfallen.

Dies gilt auch für die Notbetreuung für die Kinder von Eltern in systemrelevanten Bereichen, wie z. B. medizinische und pflegerische Versorgung, Polizei, Feuerwehr etc.

Die Stadt erstattet den kirchlichen und freien Kita-Trägern den Gebührenausfall.

Waiblingen hat die Entscheidung, im April auf die Gebühren zu verzichten, als eine der ersten Kommunen im Landkreis sehr frühzeitig getroffen - bereits einen Tag nach der durch die Corona-Verordnung des Landes erfolgten Schließung der Kindergärten und Schulen.

Manche anderen Kommunen ziehen inzwischen nach und erlassen ebenfalls ganz oder teilweise die Kita-Gebühren für den April.

    Beratungsangebot für Familien


    Die Leitungskräfte in den städtischen Kindertageseinrichtungen beantworten Fragen und unterstützen mit Tipps zur Tagesgestaltung und Erziehung.
    • Kitas: Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 11 Uhr
    • Anrufe direkt in Ihrer Kindertageseinrichtung oder Vermittlung über Tel.: 07151 5001-2813
    • Kommunale Ganztagsbetreuung: Montag bis Freitag 10 Uhr bis 12 Uhr
    • Anrufe direkt in Ihrer Ganztagsbetreuung oder Vermittlung über Tel.: 07151 5001-2754
    Die Elternberatung der Stadt steht für psychosoziale Beratung und Unterstützung,
    z. B. in finanziellen Notlagen und krisenhaften Situationen, zur Verfügung.
    • Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 11 Uhr unter Tel.: 07151 5001-1989
    Weitere Informationen: klicken Sie >> hier



    Kontakt