Junge Stadt in alten Mauern
WN_Tourismus_Banner_Fachwerk

Stadtführungen

Verschiedene Stadtführungen finden wieder statt. Buchbar sind sowohl öffentliche als auch individuelle Stadtführungen in Waiblingen. Die Führungen sind gemäß den Corona-Vorgaben der Landesregierung Baden-Württemberg und in Absprache mit unseren Stadtführern bestmöglich neu geregelt:
  • Die Teilnehmerzahl ist bis auf Weiteres max. 10 Personen incl. Stadtführer pro Gruppe begrenzt.
  • Abstandsregelung von 1,5 Meter zwischen den einzelnen Teilnehmern.
  • Mund-Nasen-Schutz für die Gäste ist erforderlich.
  • Die Anmeldung zur Führung und der Ticketkauf ist ausschließlich in der Touristinformation oder online möglich.
  • Eine spontane Teilnahme, Anmeldung und Bezahlung beim Stadtführer ist bis auf Weiteres nicht möglich.
Ausgestattet werden die Stadtführer/-innen und Gäste mit modernster Digitaltechnik dank einer Personenführungsanlage. Dieses, ein tragbares, funkgestütztes Übertragungssystem bestehend aus Sender und Empfänger, ist klein, handlich und nur 30 Gramm schwer. Ein Mikrofon für den Stadtführer und Kopfhörer für die Zuhörer ermöglichen eine Stadtführung ohne störende Hintergrundgeräusche. Auch ist nun gewährleistet, dass immer der nötige Abstand eingehalten werden kann und alle Teilnehmer uneingeschränkt den Fakten und Geschichten unser mittelalterlichen Stadt lauschen können.
Wir freuen uns, Sie wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Gerne buchen wir für Ihre Gruppe die gewünschte Führung

Diese Themen stehen zur Auswahl
alle anzeigen

Adventslesung

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Äll Johr s´gleiche, und doch immer wieder schön und bewegend: die Adventszeit mit ihren besonderen Lichtern und Stimmungen, aber auch mit ihrer Hektik und ihren Herausforderungen. Gerhard Greiner erzählt und liest Geschichten und Gedichte, die den Zuhörer in Adventsstimmung versetzen und vielleicht auch ein wenig das Wesentliche in der Vorweihnachtszeit sichtbar machen.


schneebedeckte Dächer über Waiblingen

Eine Straße in Waiblingen: die Kurze Straße

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Bei einem Spaziergang durch die 340m lange Kurze Straße lernen wir die alte Stadt kennen. Warum wohnte eine württembergische Gräfin in einem Haus in der Kurzen Straße ? Wo sonst gibt es noch eine frei angelegte ornamentale Bemalung von Fachwerkbalken? Der „Adler“ mit einer eigenen Brauerei, die führende Gaststätte der Stadt! Ein kleines kurzstöckiges Gebäude zeigt eine aufregende Jugendstilfassade. Ein Haus in der Kurzen Straße wird zur Zuflucht eines in Nazi-Deutschland verfolgten jüdischen Ehepaares. Als erstes Haus, das nach der Stadtkatastrophe von 1634 wieder aufgebaut worden war, zeugt das „Zacher-Haus“ von einer neuen weniger glanzvollen Stadtepoche. Viel erfahren kann man bei diesem unterhaltsamen Stadtspaziergang über die alte Stadt!


Kurze Strasse in Waiblingen

Geführte Stand Up Paddling Tour

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Geführte Stand-up-Paddling Tour auf der Rems bei Waiblingen. Zunächst gibt es eine intensive Schulung der Paddeltechnik. Spiele auf dem Wasser und eine kleine SUP-Yoga-Schule ergänzen die Tour auf Wunsch. Auch für entspanntes treiben lassen in der leichten Strömung des romantischen Flusses ist genug Zeit.


Geführte Stand Up Paddling Tour

Historische Stadtführung

07151 50018321
E-Mail senden / anzeigen
Bei dem 90 minütigen Stadtrundgang wird die Geschichte Waiblingens wieder lebendig. Gestartet wird an der Galerie Stihl Waiblingen, der Weg führt dann zum Bädertörle, auf den Marktplatz und zum Kirchenhügel mit der Michaelskirche und dem Nonnenkirchle. Zum Abschluss kann der Hochwachtturm bestiegen werden.


Altes Rathaus in Waiblingen

Industrialisierung

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Am Postplatz beginnt die Tour und der Weg führt vom Postplatz aufwärts die Bahnhofstraße entlang in Richtung Bahnhof. Als die Eisenbahn nach Waiblingen gekommen war (1861 Remsbahn, 1876 Murrbahn), wurde diese Straße zur neuen Achse der Stadt. Weitere wichtige Standbeine der Waiblinger Industrie waren die Seidenindustrie, die Süßwarenherstellung der Firma Kaiser („Kaiser’s Brustkaramellen“) und andere Branchen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie die Produktion aus der historischen Altstadt herausnahmen und in neu zu erschließende Industriegebiete verlagerten.


Villa  Kaiser in der Bahnhofstrasse

Magd Agnes

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Die mittelalterlich gewandete Agnes führt Sie zu Fuß durch Waiblingen. Unter dem Motto "Was war wie? Und was war wahr?" plaudert die Magd Agnes über das mittelalterliche Alltagsleben in der Württembergischen Kleinstadt, die Hygiene, Seuchen, Stadtbrände, Hungersnöte und andere schwere Plagen. Außerdem gibt sie Einblick, in wieweit Sitten und Bräuche, Glaube und Aberglaube das tägliche Leben beeinflusst haben.

Stadtführung mit der Magd Agnes

Mit dem Kanu auf der Rems - zwischen den Mühlen

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
In offenen Canadiern, den „Indianerbooten“ der nordamerikanischen Ureinwohnern paddeln Sie nach gründlicher Einweisung und einer kleinen „Kanufahrschule“ auf einem ruhigen Flussabschnitt. Die Wasser-Stadtführung führt Sie zwischen Häcker-, Hahn´scher-Mühle, Erlen- und Schwaneninsel und ist durch die  Naturbeobachtungen und spezielle Indianer-Kanutechniken ein unvergessliches Erlebnis.

WN_Stadtfuehrung_Kanutour1

Mit dem Nachtwächter unterwegs in der Zeit des Absolutismus

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Begeben Sie sich mit dem Nachtwächter auf eine Reise in eine längst vergangene Zeit. Lassen Sie sich Anekdoten und Wissenswertes von einem "Zeitzeugen" berichten und spüren Sie den Geist früherer Jahrhunderte in den historischen Gassen der Stadt Waiblingen.

Mit dem Nachtwächter unterwegs in der Zeit des Absolutismus

Nachtwächterführung durch Waiblingen

07151 5001 8321
Im Winterhalbjahr nimmt Sie der Nachtwächter mit auf seinen Rundgang durch das nächtliche Waiblingen der Biedermeierzeit. Stilecht gewandet, ausgerüstet mit Laterne und Hellebarde, lässt er diese beschauliche Zeit an heute noch bestehenden Orten in allerlei Anekdoten und Histörchen aufleben.

Nachtwächterführung durch Waiblingen

Neidkopfführung

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Blecker, Schrecker und Selbstdarsteller, eine kleine Geschichte der Neidköpfe in 13 Stationen. Es werden die verschiedenen Neidkopftypen und deren Herkunft erläutert. Warum und zu welchen Zweck wurden sie in welcher Zeit angebracht und welche weiteren Möglichkeiten hatten die Menschen um sich vor dem bösen Blick zu schützen?

WN_Neidkoepfe_ Marktplatz1

Rauhnächte – Geschichten zwischen den Jahren

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Die Tage zwischen Weihnachten und Dreikönigstag sind von Alters her die Zeit des Kampfes zwischen Licht und Finsternis, zwischen Gut und Böse. Eingewoben in die Szenerie des Waiblinger Kirchenhügels zwischen Michaelskirche, Nonnenkirchlein und Nikolauskirche bietet die Führung einen Einblick in die traditionelle Märchen- und Sagenwelt sowie regionales Brauchtum und Aberglauben in den magischen Tagen und dunklen Nächten um die Wintersonnenwende.


Rauhnächte Waiblingen

Schwäbische Lesung

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
In der gemütlichen Bohlenstube im Haus der Stadtgeschichte präsentiert Ihnen Gerhard Greiner Gedichte und Geschichten von und über Schwaben. Er schwätzt schwäbisch, heiter und knitz, manchmal ein wenig derb, aber durchaus mit Herz, so wie der Schwabe eben ist. In der Pause gibt es ein Viertele Trollinger oder ein Glas Waiblinger Apfelsaft und eine Butterbrezel.
Treffpunkt: Am Eingang zum Haus der Stadtgeschichte.


Haus der Stadtgeschichte

Segway-Führung

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Mit unterschiedlichen Längen und Routen erleben Sie auf unterschiedlichen Touren Fortbewegung in einer neuen Dimension mit dem umweltschonenden Elektromotorroller auf zwei Rädern. Die Gutscheine für die Touren erhalten Sie in der Touristinformation und lösen Sie bei unserem Kooperationspartner, der Firma Becker ein.


WN_Stadtfuehrung_Segway

Sterne der Kunst & Kulinarik

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Bei einem Spaziergang durch die Waiblinger Innenstadt gibt es an vielen Ecken faszinierende Kunstwerke zu entdecken, darunter Arbeiten von international anerkannten Stars der Kunstszene wie Stephan Balkenhol, Richard Deacon, Olafur Eliasson und Tobias Rehberger. Fachkundig und sympathisch informiert Frau Dr. Birgit Knolmayer über Künstler und Kunstwerke. Nach dem Kunstgenuss verwöhnt Sie Sternekoch Bernd Bachofer mit ausgesuchten Gaumenfreuden und Wein in seinem Domizil am Marktplatz. Freuen Sie sich auf lukullische Genüsse im kleinen, feinen Rahmen im ersten Stock des Restaurants.


Restaurant bachofer und "This is not a story"

Teufel, Trolle, Totenköpfe

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
In den Altstadtgassen zwischen Michaelskirche und Hochwachtturm lebte man in Waiblingen jahrhundertelang inmitten von Untoten und Wiedergängern, von Gemeuchelten und Gerächten. Mit Stadtführer Wolfgang Wiedenhöfer alias Nikodemus von Grimmeisen geht es auf einen Stadtspaziergang der besonderen Art ins Reich des Wundersamen, Mystischen und Phantastischen.

Auf seinem Rundgang präsentiert er bekannte und unbekannte Grusel- und Spukgeschichten aus seiner Heimatstadt. Er berichtet von draufgängerischen Studenten und verzweifelten Gastwirtstöchtern, hohen Herrschaften und einfachen Müllersfrauen, ehrfurchtgebietenden Quellhexen und furchteinflößenden Brunnengeistern und gewährt einen verstohlenen Blick auf die Mystik einer schwäbischen Stadt gestern und heute.


Ein furchteinflössender Waiblinger Neidkopf

Waiblingen zur NS-Zeit

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Bei dieser historischen Stadtbegehung führt Sie der Weg auf die ehemaligen Spuren der NS-Zeit. Beginnend beim Gefallenendenkmal des ersten Weltkrieges über Orte wie zum Beispiel den Beinsteiner Torturm und den ehemaligen Adolf-Hitler-Platz bis zum Friedhof. Auch die Besichtigung eines erhaltenen Luftschutzkellers gehört hier mit zum Programm.


Waiblingen zu NS-Zeiten

Wein(ver-)führung

07151 5001 8321
E-Mail senden / anzeigen
Waiblingen und Wein? Wie und wo lebten die Wengerter? Warum schmunzelt Gevatter Mond, wenn er auf Waiblingens nächtliche Zecher herunterschaut und welche Spuren hat der „Pfeffer von Stetten“ hinterlassen?  Mit heutigen Waiblinger Weinen und verführerischen regionaltypischen kulinarischen Spezialitäten, werden Geschichte und Geschichten rund um den Weinbau lebendig.

WN_Stadtfuehrung_Weinverfuehrung

Buchen Sie Ihr Ticket für eine Waiblinger Stadtführung online


Weitere
Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen