Junge Stadt in alten Mauern
Brücke über die Rems

Informationen zu Schulen und GTB

Corona - Weitere Öffnung der Schulen

Elterninformation zur Öffnung der Grundschulen am 29. Juni 2020
"Sehr geehrte Eltern,
wir möchten Ihnen zu allererst sehr herzlich für Ihre Flexibilität bedanken. Die aktuelle Situation stellt die Familien vor bisher nie dagewesene Herausforderungen und immer wieder neue Situationen, auf die kurzfristig reagiert werden muss. Ihnen wird sehr viel abverlangt. Danke für Ihr Durchhaltevermögen und die gute Zusammenarbeit in diesen Zeiten!
Ihre Grundschulen haben Sie bereits darüber informiert, wie die Wiederaufnahme des Regelbetriebs ab dem 29. Juni unter Pandemiebedingungen aussieht. Um einen Betrieb unter Pandemiebedingungen sicherzustellen, müssen Schüler, Eltern, Lehrkräfte und alle weiteren an der Schule Beschäftigten eine schriftliche Gesundheitserklärung abgeben. Das Abstandsgebot zwischen den Kindern sowie zwischen Kindern und Erwachsenen ist aufgehoben. Das gilt in den Räumen, Mensen und auf den Außenflächen. Da die Abstandsregeln aufgehoben sind, verweisen wir noch einmal auf die Hygieneregeln. Wir danken Ihnen, dass Sie Ihre Kinder auf gründliches Händewaschen und „richtiges“ Niesen hinweisen.
Gleichzeitig mit der Wiederaufnahme des Regelbetriebs wird die kommunale Ganztagsbetreuung wieder unter den üblichen Anmeldevoraussetzungen angeboten. Für die Inanspruchnahme der Betreuung vor und nach dem Schulbetrieb ist - auf Grundlage der Gebührenordnung - wieder ein Nachweis über die Berufstätigkeit notwendig. Damit die Gebührenabrechnung korrekt erfolgen kann, wird eine Um- oder ggf. eine Abmeldung zum 29. Juni 2020 benötigt. Diese sind mit den dafür vorgesehenen Formularen einzureichen.
Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden und stehen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Wir wünschen allen einen guten Einstieg & bleiben Sie gesund!"

Mit freundlichen Grüßen
Erika Schwiertz und Sulamith Klein
Stadt Waiblingen
Fachbereich Bildung und Erziehung

Formulare für die Abmeldung/Ummeldung

  • Abmeldung: klicken Sie hier
  • Ummeldung
    - für den Hort (Schillerschule Bittenlled, Lindenschule Hohenacker und Comeniusschule):
    klicken Sie hier
    - für die Ganztagesbetreuung (Rinnenäckerschule, Wolfgang-Zacher-Schule, Staufer-GMS, Salier-GMS, Grundschule Beinstein, Friedensschule Neustadt): klicken Sie hier

Notbetreuung für Kinder

Seit dem 29. Juni 2020 wird aufgrund der Wiederaufnahme des Regelbetriebs an Grundschulen und in der kommunalen Ganztagesbetreuung für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 keine Notbetreuung mehr angeboten.
Für Schülerinnen und Schüler in den Klassenstufen 5 bis 7, soweit sie noch nicht wieder am Betrieb der Schule teilnehmen, wird eine erweiterte Notbetreuung eingerichtet. Diese kann nur angeboten werden, wenn:
  • eine Präsenzpflicht der Eltern am Arbeitsplatz besteht und außerdem keine andere Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung steht oder
  • beide Elternteile oder berufstätige Alleinerziehende in „kritischen Bereichen“ zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Infrastruktur arbeiten, diese unabkömmlich sind und außerdem keine andere Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung steht.
Bitte beachten Sie, dass Kinder von der Notbetreuung ausgeschlossen sind,
  • die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen und seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • die Symptome eines Atemweginfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.
Für die städtischen Einrichtungen gilt:
  • Die Inanspruchnahme der Notbetreuung ist von Mai an gebührenpflichtig.

Erforderliche Unterlagen

Zu 1.:
  • Anmeldung: klicken Sie hier
  • Bestätigung des Arbeitgebers über die Präsenzpflicht und Selbsterklärung zur nicht möglichen anderweitigen Betreuung - Anlage 1: klicken Sie hier
  • Zu 2.:
  • Anmeldung: klicken Sie hier
  • Bestätigung des Arbeitgebers über die Tätigkeit in der kritischen Infrastruktur und über die Unabkömmlichkeit und Selbsterklärung zur nicht möglichen anderweitigen Betreuung - Anlage 2: klicken Sie hier
Die Antragsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail an Alternativ können die Unterlagen in den Briefkasten des Fachbereichs Bildung und Erziehung, Marktgasse 1, 71332 Waiblingen, eingeworfen werden. Eine Rückmeldung über die Aufnahme erfolgt zeitnah.
Wir bearbeiten Ihre Anträge schnellstmöglich. 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Abteilung Schulen unter Telefon 07151 5001-2756 oder an die jeweilige Einrichtungsleitung.
Hinweise:
  • Für Kinder, die bereits in der Notbetreuung untergebracht sind, ist eine erneute Antragstellung nicht erforderlich.
  • Die Unabkömmlichkeitsbescheinigung ist spätestens innerhalb von zwei Tagen nach Aufnahme einzureichen.
Weitere Informationen zum Thema: klicken Sie hier

Kontakt