Junge Stadt in alten Mauern

Corona - Sportstätten und Bäder

Sportstätten

Gemäß der Coronaverordnung Sportstätten des Landes, die seit 2. Juni gilt, dürfen „alle öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten, insbesondere Fitnessstudios, Yogastudios sowie Tanzschulen und ähnliche Einrichtungen zu Trainings- und Übungszwecken betrieben werden“. Dies gilt ebenfalls für Bolzplätze. Für den Betrieb dieser Einrichtungen gelten strenge Zugangs-, Abstands- und Hygienevorschriften. Auch Sportplätze dürfen unter strikten Vorgaben wieder von kleinen Übungsgruppen der Vereine genutzt werden. Die Skatebowl beim Hallenbad darf befahren werden. Weitere Infos: klicken Sie hier .

Bäder

  • Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen sowie Kur- und Heilbäder dürfen seit 6. Juni geöffnet sein. Dies gilt für das Freibad in der Kernstadt und das Waldfreibad Bittenfeld sowie das Hallenbad in der Kernstadt. Voraussetzung ist, dass strenge Hygieneregeln eingehalten werden. Es wird auch festgelegt, wie viele Menschen sich in einem Bad aufhalten dürfen.
Weitere Informationen zu den Bädern klicken Sie hier

Kontakt