Junge Stadt in alten Mauern
Aupenansicht der Kita an der Friedensschule Neustadt

Kita an der Friedensschule Neustadt

Zwei Gruppen gehen in Betrieb - weitere Gruppe öffnet im Januar

Die städtische Kindertageseinrichtung an der Friedensschule nimmt am Montag, 14. September 2020, ihren Betrieb auf. In zwei Gruppen werden zehn Kinder im Alter unter drei Jahren und 20 Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt betreut. Im Januar nächsten Jahres wird es eine weitere Gruppe für 20 Kinder von drei Jahren an geben.
Ein engagiertes Team pädagogischer Fachkräfte, unter der Leitung von Jasmin Zimprich-Renz, freut sich darauf, die Kinder zu betreuen. Mit der Kita wird das Betreuungsangebot für die Kinder in Neustadt und Hohenacker erweitert. Die Einrichtung bietet von 7 Uhr bis 17 Uhr verschiedene Betreuungszeiten an und setzt sich drei pädagogische Schwerpunkte:
  • Partizipation von Kindern
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Begegnung mit der Natur
InnenansichtSpielgerät außenMarkierung auf der Außenfläche

Die Kinder sollen sich in ihrer neuen Umgebung wohl fühlen. Ein großzügiges Raumangebot mit moderner, farblich abgestimmter Ausstattung wartet auf eine fröhliche Kinderschar. Das Gebäude fügt sich gut in den Campus an der Friedensschule ein. Der Außenbereich ist auf die Bewegungsfreude von Kindern abgestimmt: Wege sind vorgezeichnet, auf denen es sicherlich Spaß machen wird, mit einem Fahrzeug unterwegs zu sein. Während die Großen in ihrem Außenbereich ausgiebig spielen, rennen und toben, werden die Jüngsten in ihrem Teil des Außengeländes in Ruhe sandeln und matschen können.
Im täglichen Umgang mit Gleichaltrigen werden die Kinder wertvolle Erfahrungen sammeln können. Sie werden dazu ermutigt, eigenständig zu denken und zu handeln und aktiv an ihrer Lebenswelt zu partizipieren. Im Kontext ihrer Kita-Gruppe üben sie, eigene Problemstellungen zu formulieren und aus ihrer Perspektive Lösungen zu entwickeln. Sie lernen, die Auswirkungen ihres eigenen Handelns auf andere zu verstehen und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen.
Ein Naturtag wird fester Bestandteil im Wochenangebot sein. Alle Kinder haben damit regelmäßig die Möglichkeit, die umliegende Natur zu erkunden. Die Grundschule Neustadt und die Ortsbücherei in nächster Nachbarschaft zu haben, ermöglicht eine enge Zusammenarbeit der Bildungsinstitutionen.
Da anfänglich nur zwei Gruppen öffnen, ist es möglich, auch in der Corona-Zeit gruppenübergreifend zu arbeiten.
Damit die Kinder gut in ihrer neuen Kita ankommen können, wird die individuelle Eingewöhnung eines jeden Kindes pädagogisch begleitet.

Kontakt