Junge Stadt in alten Mauern

Veranstaltung

Lyonel Feininger. Zwischen den Welten

Sa, 18. Februar bis So, 14. Mai 2017
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Die Galerie Stihl Waiblingen zeigt Werke des deutsch-amerikanischen Malers, Grafikers und Karikaturisten Lyonel Feininger.
^
Beschreibung
Die Galerie Stihl Waiblingen zeigt in Kooperation mit der Graphischen Sammlung des Museum Kunstpalast in Düssel­dorf und dem Folkwang Museum in Essen Werke des deutsch-amerikanischen Malers, Grafikers und Karikaturisten Lyonel Feininger (1871-1956). Der in New York geborene und verstorbene Künstler ist eine prägende Gestalt der Klassischen Moderne in Deutsch­land. Nach seiner Tätigkeit in Berlin als Karikaturist für deutsche, französische und amerikanische Zeitungen entwickelte er eine eigenständige figürliche Bildsprache und entdeckte die Malerei für sich. Feininger ging 1906 nach Paris, kehrte 1914 nach Berlin zurück und hatte 1917 eine erste Einzelausstellung in der Galerie Der Sturm. Als erster Meister an das Staatliche Bauhaus nach Weimar beru­fen, war er ab 1919 Leiter der Druckwerkstätten und arbeitete mit Paul Klee, Wassiliy Kandinsky und Alexej von Jawlenksky zusammen. Es entstehen expressionistischen Ansich­ten von Halle, von Kirchen, Scheunen und Türmen. Markant sind seine Farblinolschnitte und abstrakten Zeichnungen. „… von den heutigen Zeichnern schätze ich Sie ganz beson­ders“, schreibt Alfred Kubin zu Beginn ihrer engen Künstler­freundschaft. Die Ausstellung, die an beiden Häusern gezeigt und gemeinsam konzipiert wurde, stellt unter den Aspekten Form, Raum und Farbe die verschiedenen Facetten des grafischen Werks dieses bedeutenden Künstlers vor.
^
Veranstaltungsort
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Kontakt