Junge Stadt in alten Mauern

Veranstaltung

Ausstellung "Die Linie ist Gedanke - Faszination Zeichnung"

Fr, 2. Juni 2017
18:00 Uhr

Vernissage
^
Beschreibung
Mit der Ausstellung Die Linie ist Gedanke – Faszination Zeichnung präsentiert die städtische Galerie Stihl Waiblingen aktuelle Positionen junger Künstlerinnen und Künstler aus Baden-Württemberg und Europa, die sich in ihren Werken auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit der Kunstform der Zeichnung auseinandersetzen. Im Fokus ihrer Arbeiten steht die Frage nach den Möglichkeiten des zeichnerischen Ausdrucksmittels der Linie und seinen Grenzen auf der Fläche des Papiers. Gezeigt werden über 80 Arbeiten sowie Künstlerfilme von Karoline Bröckel, Hildegard Esslinger, Nadine Fecht,  Niko Grindler, Katharina Hinsberg, Linda Karshan, Pia Linz, Thomas Müller, Karim Noureldin, Albrecht Schnider, Malte Spohr und Robert Zandvliet. Das Zeichnen ist eine der ältesten Kulturtechniken des Menschen. Viele Künstlerinnen und Künstler widmen sich derzeit wieder besonders der Zeichnung und loten die Möglichkeiten von der kleinformatigen Bleistiftstudie bis zur großen Installation im Raum aus. Die Faszination richtet sich auf das Zeichnen als einem sinnlich wahrnehmbaren Erfahrungsraum, in dem von der Umrisszeichnung über Liniennetze oder gestische Ausbrüche dem ästhetischen Eigenwert der Linie und ihrer freien Entfaltung neue Aufmerksamkeit geschenkt wird. Linien können gerade, kurvig, dick, dünn, expressiv oder präzise sein. Sie können Punkte miteinander verbinden, Umrisse wiedergeben, der Schrift ähneln oder Dinge voneinander abgrenzen. Abwechslungs- und erfindungsreich erobern die Linien den Raum und erweitern unsere Vorstellung, wie aus Flächen, Rhythmen und Strukturen Bilder entstehen oder Bewegung und Zeit eine sichtbare Gestalt annehmen können. Die unerschöpfliche Faszination, die von der spielerischen Leichtigkeit der Linie und von der Beschwingtheit linearer Zeichensysteme mittels Stift, Feder, Kugelschreiber oder Pinsel ausgeht, thematisierte Paul Klee in seiner Kunstlehre. Für den Bauhaus-Künstler war die Zeichnung ein Experimentierfeld für das Nachdenken über Kunst. Denn die Linie vermag es, Gedanken zu fassen und das Offene einer jeden Reflexion in ein sinnlich erfahrbares Bild zu übersetzen.
^
Veranstaltungsort
Weingärtner Vorstadt 14
71332 Waiblingen
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Kontakt