Junge Stadt in alten Mauern

Veranstaltungskalender

Event – Theater im Livestream

Event Karl Forster
Fr, 26. Februar 2021
20:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Interaktiver Livestream
Monolog von John Clancy, mit Klaus Philipp
Regie: Peter Kesten, Landestheater Schwaben

Foto: Karl Forster
^
Beschreibung
Was ist Theater? Und was kann Theater alles sein? Was sagt das Theater über das Leben und was hat unser Leben mit Theater zu tun?
 
Diesen und anderen Fragen geht John Clancy in seinem komischen und cleveren Monolog EVENT nach, dem Stück der Stunde in Zeiten der Corona Pandemie. Ein Schauspieler steht im gleißenden Scheinwerferlicht auf der Bühne und spricht zum Publikum über sich und die Zuschauer. Er spricht über dieses Ereignis, das man Theater nennt, zu dem sich Menschen versammeln, das Gemeinschaft stiftet.
 
Theater, Kunst und Kultur – auf das müssen die Menschen derzeit verzichten. Doch es ist nicht nur die Kunst und Kultur, sondern viel mehr auch die Gemeinschaft, die fehlt. Das gilt nicht nur für das Publikum, sondern natürlich auch für die Schauspieler, die Ensembles, ihre Gemeinschaft und die Symbiose, die sie mit ihrem Publikum bilden im Moment des Spiels.
 
„Ist überhaupt jemand da draußen“ ruft der Schauspieler in EVENT ins Auditorium und in der Tat: derzeit sind die Reihen leer, die Theater geschlossen. „Die Menge fremder Menschen“, die er anspricht, gibt es nicht im Theater.
 
Was tun? Livestreams sind hier mittlerweile ein beliebtes Mittel. Doch reicht der Livestream aus, um das, was Theater leisten kann, auf den heimischen Bildschirm zu bringen, eben, neben dem Inhalt, diese Verbindung zwischen Schauspieler und Publikum zu schaffen, die Theater seit über 2.000 Jahren zu einem Ereignis macht?
 
Es fehlt etwas. Bühnenkunst ist vor allem auf das Liveerlebnis angelegt: darauf, dass Schauspieler, Tänzer, Sänger, Musiker und ihr Publikum denselben Raum teilen, darauf, dass sich jeder Zuschauer direkt angesprochen fühlt, darauf, dass im Auditorium mit anderen geteilte Emotionen viel intensiver sind.
 
Das Bürgerzentrum Waiblingen und das preisgekrönte Landestheater Schwaben gehen hier neue Wege und geben den Fragen, Ängsten und Bedürfnissen der Menschen, der Schauspieler und des Publikums in Zeiten der Pandemie ein Gesicht: mit dem interaktiven Livestream EVENT am 26. Februar 2021 um 20:00 Uhr.
 
Schauspieler Klaus Philipp steht alleine auf der Bühne des Ghibellinensaals im Bürgerzentrums Waiblingen und spricht zum leeren Saal. Vier Kameras bringen ihn im Livestream zu den Zuschauern zu Hause, übersetzen die Emotionen, Gestik und Mimik, die der Zuschauer „normalerweise“ im Auditorium erfährt, unmittelbar auf den Bildschirm. Im Anschluss an die Vorstellung begegnen sich Schauspieler Klaus Philipp und Regisseur Peter Kesten und die Besucher in einem partizipativen digitalen Raum zum offenen Austausch.

>> ZUM LIVESTREAM

Hier finden Sie den Zugang zum Online-Nachgespräch mit Schauspieler Klaus Philipp und Regisseur Peter Kesten. Beginn ist 21:30 Uhr - wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

>> DOWNLOAD KURZANLEITUNG

Logo-Landestheater_Schwaben

Hier bekommen Sie einen Einblick in das Stück:



Ein Gespräch zwischen Regisseur Peter Kesten und Intendatin Kathrin Mädler des Landestheaters Schwaben zu EVENT finden Sie hier:

^
Veranstaltungsort
^
Kosten
kostenlose Veranstaltung


^
Hinweise
Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

BKM_Neustart_Kultur_Intega



^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Kontakt