Junge Stadt in alten Mauern
21_06_2009 Panorama_Wasserturm

Aktuelles

Remsputzete 2021

Coronakonformes Konzept – Aus einem Tag wird eine Woche


Obstbaumhochstamm- Zuschussaktion für „Stücklesbesitzer“

Frühjahrsaktion 2021

Die Stadt Waiblingen bietet mit dem Förderprogramm „Biotop-Vernetzung“ Eigentümern von Streuobstwiesen auf Waiblinger Markung die Möglichkeit, im Frühjahr 2021 wieder für bis zu sechs Obstbaum-Hochstämme ihrer Wahl einen Zuschuss von zehn Euro pro Stück zu erhalten.
Das Grundstück, auf dem Äpfel, Birnen, Kirschen, Pflaumen oder Quitten gedeihen sollen, muss außerhalb der Bebauung, aber auf Markung der Stadt Waiblingen liegen. Der Grundstücks-Eigentümer verpflichtet sich durch seinen Antrag, die Anpflanzungen zu erhalten und zu pflegen.

Antrag auf Zuschuss bis 10. März 2021 abgeben



Saatgut für die Artenvielfalt erhältlich

Auch 2021 erhalten Garten-/Stücklesbesitzer im Rahmen des Programms Förderung der Artenvielfalt
der Stadt Waiblingen wieder Saatgut kostenlos.

Bestellbogen Rückgabe bis 19. März 2021



Earth-Hour am 27. März 2021

Licht aus – Klimaschutz an

Auch die Stadt Waiblingen beteiligt sich an der „Earth-Hour“, der Klimaschutz-Aktion, zu der der WWF
(World Wildlife Fund) in diesem Jahr am Samstag, 27. März 2021, einlädt. Von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr
sind die Menschen an diesem Abend aufgerufen, für eine Stunde das Licht auszuschalten.

Dieter Schienmann, Baubürgermeister der Stadt Waiblingen, fordert die „Städterinnen und Städter“ auf, sich ebenfalls zu beteiligen: „Die Earth-Hour zeigt, wie Menschen gemeinsam auf der ganzen Welt für den Erhalt des Planeten kämpfen. Jede und jeder kann sich mit dem symbolischen Lichtausschalten
in den eigenen vier Wänden beteiligen.“ Dinner in the Dark, Verstecken spielen mit den Kindern, Malen mit Leuchtfarben: der WWF lädt alle ein, bei der Earth-Hour digital mitzumachen und unter dem
Hashtag #LichtAus und #EarthHour davon zu erzählen.


Erstellung des Managementplans

für das FFH-Gebiet „Unteres Remstal und Backnanger Bucht“ und das EU-Vogelschutzgebiet „Unteres Remstal“


Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt mit der Erstellung des Managementplans „Unteres Remstal“ für das Natura 2000-Gebiet FFH 7121-341 "Unteres Remstal und Backnanger Bucht " und das EU-Vogelschutzgebiet 7121-442 „Unteres Remstal“. Zu Beginn der Planung sind im FFH-Gebiet die vorhandenen Lebensraumtypen und die Lebensstätten der Arten nach Anhang I und II der FFH-Richtlinie sowie im Vogelschutzgebiet die relevanten Arten der EU-Vogelschutzrichtlinie zu erfassen.


Artikel-Suche
Es konnten keine entsprechenden Artikel gefunden werden.

Kontakt