Junge Stadt in alten Mauern
21_06_2009 Panorama_Wasserturm

Aktuelles


„Take17“ Filmwettbewerb für Jugendliche

„Take17“ ist ein bundesweiter Filmwettbewerb, bei dem die Generation Zukunft zu Wort kommt! Was bedeutet Euch Nachhaltigkeit? Worauf wolltet Ihr schon lange Mal aufmerksam machen? Dreht einen Kurzfilm, führt spannende Interviews oder begleitet aufregende Projekte zum Thema Nachhaltigkeit und zeigt uns, was euch am Herzen liegt. Eure Filme werden auf unserem „Take17“-Youtube-Channel präsentiert und von der ganzen Welt angeklickt. Und das Beste: Für Euren Einsatz könnt ihr auch noch tolle Preise gewinnen!
 
Alle Einsendungen, die den Wettbewerbskriterien entsprechen, werden auf unserem Take17 Youtube-Channel und im Internet präsentiert. Bei einer großen Preisverleihung in Berlin prämiert eine Jury  die drei besten Beiträge.
 
Gewinne:
·         Platz: 1.000 €
·         Platz: 500 €
·         Platz: 300 €
 
Die Filme können bis zum 29.02.2020 eingereicht werden.

Und hier geht´s zum Wettbewerb:
https://take17.de/wettbewerb/



Weiße Bänder zeigen an: „Ernten erlaubt!“

Die Erntezeit auf den Waiblinger Streuobstwiesen hat begonnen. Die Kirschbäume tragen wieder massig reife Früchte. Doch da kommt es schon mal vor, dass mehr Obst reif ist, als der Besitzer verbrauchen kann. Dabei gibt es genug Obstliebhaber, die ihres im Laden kaufen müssen. Ziel soll es also sein, dass möglichst viel Obst auch genutzt wird. Die Stadt Waiblingen führt deshalb die Aktion „Ernten erlaubt“ ein.


Erstellung des Managementplans

für das FFH-Gebiet „Unteres Remstal und Backnanger Bucht“ und das EU-Vogelschutzgebiet „Unteres Remstal“


Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt mit der Erstellung des Managementplans „Unteres Remstal“ für das Natura 2000-Gebiet FFH 7121-341 "Unteres Remstal und Backnanger Bucht " und das EU-Vogelschutzgebiet 7121-442 „Unteres Remstal“. Zu Beginn der Planung sind im FFH-Gebiet die vorhandenen Lebensraumtypen und die Lebensstätten der Arten nach Anhang I und II der FFH-Richtlinie sowie im Vogelschutzgebiet die relevanten Arten der EU-Vogelschutzrichtlinie zu erfassen.


Repair-Café in Waiblingen

Wegwerfen ist einfach, doch Reparieren macht Spaß. Unter dem Motto „Dingen eine Chance geben“ sucht die Familienbildungsstätte im neuen Semester Bastler und Tüftler für ihr Repair-Café. Der Treff für Menschen, die Dinge vom Föhn bis zum Fahrrad zusammen reparieren wollen, ist eines der Highlights
des neuen Programms. Das erste „Repair Café“ in Waiblingen eröffnet die Erste Bürgermeisterin Christiane Dürr am Samstag, 17. Oktober 2015, um 10 Uhr im Familienzentrum KARO bei der FBS.
Artikel-Suche

Kontakt