Junge Stadt in alten Mauern
bikeandwork2

Mobilitätsportalbike & work

bike & work bei der Stadtverwaltung Waiblingen

Aktionszeitraum: 1. Mai bis zum  31. Oktober 2018

  • Eine Kurzübersicht über das Projekt erhalten Sie auf unserem Plakat

Radler-Stempelkarte



als Anreizsystem, ab Mai vermehrt mit dem Rad zur Arbeit zu kommen, aber auch zur internen Dokumentation. Auf jedes Radler-Symbol wird das Datum und das jeweilige Kürzel von Hand eingetragen, wenn Sie geradelt sind (für Hin- und Rückfahrt 1 Radler).
 
Die Stempelkarte wird nach Ablauf der Aktion an die Abteilung Umwelt der Stadt Waiblingen eingereicht.  Je nachdem, wie oft Sie das orangefarbene Radler-Symbol erreicht haben, kommen Sie mit der entsprechenden Anzahl in die Lostrommel, damit erhöhen sich Ihre Chancen auf einen Gewinn, je häufiger Sie radeln.

Am Ende der Aktion werden unter allen Teilnehmern drei attraktive Preise verlost!
Informationen zum Radeln



Abschlussveranstaltung bike & work 2016 vom 30.11.2016

mit Gruppenfoto und Verlosung



Insgesamt eine schöne Aktion, die Spaß gemacht hat und 2017 wieder durchgeführt werden soll. Natürlich sollen generell die Anstrengungen der Gesamtaktion bike & work weiter betrieben werden. Anregungen dazu werden gerne entgegen genommen. Es gibt sogar eine kleine Projektgruppe dazu. Auswertung Stempelkartenaktion:
  • Immerhin 18 RadlerInnen nahmen an der Aktion teil. Natürlich gibt es auch noch RadlerInnen außerhalb der Aktion. Bei immerhin 1.219 Fahrten wurden 17.108 km zurückgelegt. Das macht eine CO2-Einsparung von 2,429 Tonnen.
  • Die meisten Fahrten (in dem Fall Hin- und Zurück = 1 Fahrt) hatte eine Mitarbeiterin des Baudezernates mit 97 Fahrten gemacht,  gefolgt von ein paar „90ern“. Den weitesten Arbeitsweg hatten zwei Mitarbeiter mit 20 km (hin und zurück 40 km)
 
Ergebnisse Umfrage bsph.:
  • Rücklauf 176 Personen
  • 52 % davon kommen hpts. Mit Auto, 18 % mit ÖPNV, 19 % mit Fahrrad/Pedelec, 9 % zu Fuß
  • 47 Personen sagten, dass sie auf das Fahrrad umsteigen würden, wenn sie bspw. ein Dienstpedelec auch privat nutzen könnten, hier fällt auch das Thema leasing Fahrrad rein
  • 62 Personen meldeten Interesse an Nutzung von Dienstpedelec an
  • Unter bestimmten Rahmenbedingungen sind fast 100 Personen zum Umstieg auf umweltfreundlichere Verkehrsmittel wie das Auto bereit
  • Gründe für das Fahren mit dem Auto: zu große Entfernung, Wetter, Radroute unattraktiv, Schwitzen, keine Dusche, fehlende Umkleidemöglichkeiten, fehlende Aufbewahrungsmöglichkeiten incl. sicherer Abstellplatz (letzterer Punkt wird als die wichtigste Infrastrukturmaßnahme angesehen)
  • Insgesamt wird die Infrastruktur bei der Stadtverwaltung Waiblingen als Mittel bewertet, die Information als ordentlich, im Bereich Motivation sollte noch mehr gemacht werden, so der Wunsch der Befragten

Prämierung

Urkundenverleihung UrkundenverleihungGruppe


Die Stadt Waiblingen erhält eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Projekt.
Erste bike & work-Ausfahrt am  22. Juni 2016 von 17 bis 19 Uhr
Gestartet wurde die Tour um 17 Uhr auf dem Rathausplatz, mit Einkehr im Schützenhaus Korb

Team-Shirts
seit September 2016 gibt es hochwertige bike & work Teamshirts




Folgende Maßnahmen wurden bei der Stadtverwaltung Waiblingen im Rahmen des einjährigen Pilotprojektes umgesetzt:
  • Duschgelegenheiten: im 4. Stock ist eine Duschmöglichkeit eingerichtet, diese soll aber noch optimiert werden bspw. durch die Anbringung eines Spints. Duschmöglichkeiten bestehen aber auch beim Technischen Betriebshof
  • sichere Fahrradabstellmöglichkeiten befinden sich u. a. in der Marktgarage, u. a. mit Lademöglichkeit für Pedelecs, weitere Abstellmöglichkeiten im Bereich Rathausplatz, auch im Bereich Marktdreieck gibt es entsprechende Abstellmöglichkeiten. Spezielle Abstellplätze im Bereich Keller Marktdreieck konnten noch nicht realisiert werden
  • Aktionen: Fahrradstempelkarte, Firmentrikots, Fahrradcheck, Öffentlichkeitsarbeit, Mitarbeiterinfos, 1. Mobiltätstag mit Schwerpunkt betriebliches Mobilitätsmanagement, Flyer WN e-mobil
  • Radroutenplaner im Mobilitätsportal platziert
  • Kooperationen mit Fahrradhändlern. Aktuell hat die Firma Ries zugesagt, einen Rabatt für städtische Mitarbeiter zu geben
  • Dienst-Pedelecs können testweise genutzt werden
  • bike&work Team eingerichtet
  • Weitere Aktivitäten sind angedacht: Förderung Mitfahrgelegenheiten, Abstellanlagen bspw. Marktdreieck und Hinterhof Rathaus, Pannenkurse, Platzierung von Notfallwerkzeug, Radlerfrühstück, Radleasing, etc. Gerne nehmen wir auch Ideen auf.

Die Auswertung der Mitarbeiterumfrage bei der Stadt Waiblingen ergab interessante Ergebnisse , die weitere Maßnahmen initiieren können. Wer hierzu Fragen oder Anmerkungen hat, kann sich gerne melden.


Termine für Fahrrad-Ausfahrten



„bike & work“ – startet im Rems-Murr-Kreis in die zweite Runde

Ziel des Projekts ist es, die PKW-Nutzung vor allem für Kurzstreckenfahrten zu vermeiden und dafür das Fahrrad auf dem täglichen Arbeitsweg oder für Dienstfahrten als gesunde und klimaschonende Alternative zu wählen. Die Teilnahme an „bike & work“ ist für Betriebe aus dem Rems-Murr-Kreis kostenfrei. Über ein knappes Jahr werden Projektinteressierte dabei unterstützt, ihre kreisansässigen Unternehmen oder Institutionen fahrradfreundlicher zu gestalten.

Mit rund 42 Prozent schlägt sich der Verkehr mit am stärksten beim ökologischen Fußabdruck der Bürger nieder. Mit dem Projekt „Bike and Work“ will das Landratsamt mehr Pendler aufs Rad setzen (Artikel Bike & Work).

Das Projekt  zur betrieblichen Fahrradförderung startet im Herbst 2015 und im Frühjahr 2016 in zwei weitere Runden. Unternehmen und Institutionen aus dem Rems-Murr-Kreis sind eingeladen, sich einen der Plätze zu sichern.

Die Stadt Waiblingen nimmt am Projekt des Landkreises teil. Ziel ist es, das Radfahren als einen wichtigen Baustein einer nachhaltigen Mobilität zu fördern.



Neues Infoportal zum Thema Fahrradförderung

Das neue VCD-Informationsportal »Mehr Platz fürs Rad« ist online! Immer mehr Menschen fahren mit dem Fahrrad und brauchen dafür mehr Platz auf den Straßen und genug Abstellmöglichkeiten in der Stadt. Das Portal zeigt gute Beispiele und informiert darüber, wie sich jede und jeder vor Ort für mehr Abstellplätze und Radverkehrsflächen einsetzen kann.

Sie haben Fragen?
Ihr Service vor Ort

Weitere Informationen und Unterlagen
erhalten Sie beim Team der offiziellen
Mobilitätsberatung der Stadt Waiblingen:
Mobilitätsberatung der Stadt Waiblingen
Telefon 07151 5001-3260 / -3125
umwelt@waiblingen.de

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK