Junge Stadt in alten Mauern

Westlich des Sachsenwegs

Die Robert Bosch Wohnungsgesellschaft (WOGE) möchte ihren Wohnungsbestand westlich des Sachsenwegs abbrechen und durch neuere, zeitgemäße Neubauten mit bezahlbarem Wohnraum ersetzen. Die Bestandsbebauung aus den 50er Jahren ist nicht barrierefrei und kann nicht wirtschaftlich saniert werden.

Die Neubauten unterscheiden sich in ihrer Lage, dem Bauvolumen und der Gebäudehöhe (ein Stockwerk höher) vom Altbestand. Daher ist die Aufstellung eines Bebauungsplanes erforderlich. Ziel ist die Realisierung von bedarfsgerechtem Wohnraum mit Mehrfamilienhäusern. Die städtebauliche Entwicklung erfolgt unter Würdigung der vorhandenen Maßstäblichkeit der umliegenden Bebauung

Abgrenzungsplan Westliche des Sachsenwegs

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zu diesem Bebauungsplan findet vom 30. Mai bis 24. Juni 2022 statt. Im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung am 30. Mai ab 18 Uhr im Ratssaal werden die Ziele und Zwecke der Planung öffentlich dargelegt und Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

Folgende Unterlagen liegen aus:


Stadt Waiblingen

Servicelinks