Junge Stadt in alten Mauern

Wurst, Fleisch und Eier

Kloster Untermarchtal

Klosters Untermarchtal

Erst kurz dabei – aber schon sehr beliebt

MITTWOCH

Seit Ende 2019 sind sie die Neuen auf dem Markt. Doch schon jetzt erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn es gibt Außergewöhnliches aus dem Kloster und Spezialitäten aus eigener Herstellung.

Verkauft werden nachhaltig produzierte und hochwertige Lebensmittel, die auf dem klostereigenen Hofgut St. Veit in Untermarchtal selbst hergestellt werden.

Das Sortiment umfasst Fleisch- und Wurstwaren, Eier und Nudeln von Hühnern mit Auslauf ins Grüne, Klostergsälz, Backwaren aus der Klosterbackstube und vieles mehr. Zudem gibt es 14-tägig wechselnd reduzierte Angebote.

Spezielle Wünsche dürfen beim Verkaufspersonal gerne vorbestellt werden.
Aus Achtung vor der Schöpfung gehört es zum Selbstverständnis des Klosters verantwortungsvoll mit den Tieren, der Umwelt und den Ressourcen umzugehen. So sind tiergerechte Haltung und der eigene, genfreie Futteranbau wesentliche Eckpfeiler in der Bewirtschaftung. Auch die Klostermetzgerei St. Antonius befindet sich auf dem Klostergelände, sodass kein transportbedingter Stress für die Tiere entsteht.


Eierhof Neumaier

Hühnerhof Neumair aus Trochtelfingen

Ei like it!

MITTWOCH & SAMSTAG

Bei Familie Neumair sind viele glückliche Hühner zu Hause.
Diese bewegen sich hier frei im großen, geschützten Bodenhaltungsstall, welcher vom Aufbau einem Freilandhaltungsstall gleicht.
 
Jeden Tag sind die Hennen fleißig und produzieren nicht nur Eier, sondern nebenbei auch noch Strom und Wärme. Das funktioniert ganz einfach, denn der angefallene Mist wird vom nahe gelegenen Bauern abgeholt und in seiner Biogasanlage weiter verwertet.
 
Außerdem wird großen Wert auf ein angenehmes Stallklima und gute
Hygienebedingungen gelegt, denn das sorgt für gesunde Hühner und optimale
Produktqualität. Wer also Eier in jeglicher Größe und frisches Geflügel sucht, wird hier auf jeden Fall fündig.


Hirsch

Original Thüringer aus Baltmannsweiler

Das Hobby zum Beruf gemacht

MITTWOCH

Knurrt Ihnen der Magen? Dann holen Sie sich doch eine Thüringer bei Herrn Hirsch. Er ist einer der neueren Gesichter auf dem Markt, wobei er schon alt bekannt ist. Seit nunmehr 20 Jahren ist er Marktbeschicker. Früher stand er mit einem Kollegen und mit ungarischer Wurst auf dem Markt. Heute betreibt er seinen Stand allein auf dem Markt.

Doch nicht nur Thüringer gibt es zu kaufen: Von Leberwurst über Blutwurst bis zur luftgetrockneten Wurst bietet er viele verschiedene Sorten an. Vieles zum Mitnehmen, aber auch für den kleinen Hunger auf dem Markt ist etwas geboten. Zu seinen Spezialitäten zählt seine selbst gemachte Soße, die er zur Currywurst serviert. Ein geheimes Rezept, das er seit zehn Jahren hütet. Auch Skeptiker überzeugt die Kombination immer wieder. Für diejenigen, die kein Schweinefleisch essen, hat er auch Rindsbratwurst im Angebot.