Junge Stadt in alten Mauern
Senior

Forum Nord

Logo Forum Nord

  • Sprechstunden sind jeweils donnerstags von 16 Uhr bis18 Uhr und freitags von 10 Uhr bis 12 Uhr bei Frau Enssle oder nach Vereinbarung unter der Telefonnummer 07151 5001-2690

Treffpunkt für Bewohner des Stadtteils

Das Forum Nord ist ein Treffpunkt für Begegnungen, vorwiegend für Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils Korber Höhe, um Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen.

Für folgende Anliegen steht das Forum Nord während der Sprechzeiten zur Verfügung:

  • alle Fragen zum sozialen Leben im Stadtteil Korber Höhe
  • Erstanlaufstelle beim Ausfüllen für Anträge der Tafelladenausweise.

Ebenso gibt es zahlreiche Angebote und Veranstaltungen für Menschen aller Generationen und Kulturen. Dazu gehören:

  • Vorträge und Ausflüge,
  • Kaffeenachmittage
  • Yoga, Gymnastik und Gedächtnistraining.

Monatsprogramm

Februar 2024

Quartier 2020/2030

Informationen zum Projekt "Quartier 2020/2030 - Gemeinsam auf der Höhe" hier

Do., 07.03.24
18:30 - 21:00 Uhr
Ein Craskurs mit Andreas Okonnek
Veranstaltungsort: Haus der Stadtgeschichte

Veranstalter: Volkshochschule Unteres Remstal e. V.
in Kooperation mit dem Stadtseniorenrat

Möglichst lange selbstbestimmt im Stadtteil leben

  • "Möglichst lange selbstbestimmt im Stadtteil leben" - zu diesem wichtigen und vielseitigen Thema gab es vom Forum Nord im Frühsommer 2021 eine Vortragsreihe mit verschiedenen Referentinnen und Referenten. Folgende Präsentation können Sie noch einmal durchschauen. Herzlichen Dank an die Referentinnen und Referenten, die uns die Informationen zur Verfügung stellen.
    • "Lebensqualität im Alter: Wohnen und Hilfen im Quartier" von Prof. Dr. Barbara Steiner, DHBW Heidenheim: klicken Sie >hier
    • Lichtblick - ein Lebens- und Wohnort für Menschen mit Demenz in Ostfildern, Gabriele Beck
      Altenhilfeplanung Stadt Ostfildern bis 2020; klicken Sie >hier

Beratung zu Fragen zum Thema "Pflege"

  • Der Pflegestützpunkt des Rems-Murr-Kreises bietet für alle Rat- und Hilfesuchenden eine kostenfreie und individuelle Beratung zu allen Fragen im Vor- und Umfeld der Pflege.
    Die Beratung kann telefonisch, persönlich und im Umfeld des Pflegebedürftigen sein. Schweigepflicht und Datenschutz haben höchste Priorität.
    Eine Kontaktaufnahme ist möglich unter Weitere Informationen finden Sie im Internet. Auf der Seite des Landratsamts ist auch der entsprechende Prospekt "Pflegestützpunkt" verlinkt.

Weitere
Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Kontakt

  • Maxi Enssle
    Telefon 07151 5001-2690

Adresse