Junge Stadt in alten Mauern

MobilitätsportalAktuelles

Tarifreform VVS ab 1. April 2019

Der VVS-Tarif wird zum 1. April 2019 grundlegend reformiert und damit einfacher, übersichtlicher und für viele Fahrgäste günstiger. Das ist ein starker Anreiz für Pendler und Gelegenheitskunden, das Auto stehen zu lassen und zur Reduzierung der Umweltbelastung beizutragen.


Bauhof fährt jetzt mit Wasserstoff

Das neue Fahrzeug für den städtischen Betriebshof ist ein wasserstoffbetriebener Toyota; das
Modell ist nicht nur ökologisch ein Vorreiter, sondern sieht auch noch sehr ansprechend aus. Der Ausschuss für Planung, Technik und Umwelt konnte das schnittige Modell am Dienstag, 4. Dezember 2018, vor seiner Sitzung auf dem Rathausplatz in Augenschein nehmen und war begeistert. So, wie es
da stand, hat es einen Wert von 80 000 Euro. Oberbürgermeister Andreas Hesky erklärte, dass sich die Stadt das Fahrzeug etwas kosten lasse, weil sie die Technik ausprobieren wolle. Die Anschaffung sei ein Beleg für eine ökologisch ausgelegte Stadt.

Der Citybus wird elektrisch

Waiblingen bekommt den ersten reinen Strombus im Rems-Murr-Kreis

Klimafreundlich unterwegs


Verringern Sie Ihren CO2-Ausstoß


Bittenfelder Bürgerbus fährt jetzt

Ehrenamtliche befördern Fahrgäste vom Bittenfelder Rathaus über Schwaikheim zum Klinikum in Winnenden

Fahrzeugmotoren nicht warmlaufen lassen!

Verwarnungsgeld bis zu 500 Euro


Wer beim Scheibenenteisen den Motor laufen lässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und riskiert
ein Verwarnungsgeld bis zu 500 Euro. Das Warmlaufen lassen belastet die Umwelt durch Abgase. In der Straßenverkehrsordnung ist in Paragraf 30 ein ganzer Abschnitt dem Umweltschutz gewidmet. Danach ist es untersagt, Fahrzeugmotoren unnötig laufen zu lassen, weil dadurch eine Lärm- und Abgasbelästigung eintritt. Der Begriff „unnötiges Laufenlassen“ wird in der Rechtssprechung in der Regel so interpretiert, dass, wer aus anderen als verkehrsbedingten Gründen mehr als eine Minute
lang hält, den Motor abstellen muss.








App meldet freie Parkplätze

Modellversuch der Region Stuttgart und Bosch an den 15 Park+Ride-Anlagen im KreisWenn Autofahrer wissen, ob ein Park+Ride-Parkplatz frei ist, sind sie eher bereit, ihr Auto abzustellen und auf die S-Bahn umzusteigen. Das ist die Grundidee eines Pilotprojekts zum aktiven Parkraum-Management, das der Verband Region Stuttgart jetzt gemeinsam mit der Robert Bosch GmbH umsetzt.

Neuralgische Punkte für Radfahrer

Waiblingen arbeitet an seinem fahrradfreundlichen Image. Gleichwohl bleibt aus Sicht von Provelo noch viel zu tun. So ist die Zufahrt von der Michaelskirche zum Postplatz nicht optimal, ein Radweg über die Erleninsel nicht vorhanden. Das sind zwei der Stationen, die bei der diesjährigen Stadtradtour angefahren wurden.



„Neue Mobilität – Baden-Württemberg bewegt nachhaltig“

Nachhaltige Mobilität treibt Innovation, Beschäftigung und Lebensqualität in Baden-Württemberg an. Das Land stellt sich als Pionierregion für nachhaltige Mobilität auf und tauscht sich mit europäischen und internationalen Vorreitern in Sachen neuer Mobilität aus. Richtung und Handlungsfelder für eine nachhaltige Mobilität sind im Koalitionsvertrag der grün-roten Landesregierung dargelegt.

Spritsparkurse

Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur möchte das Thema Spritsparkurse künftig noch offensiver bewerben. Daher wurde die Seite www.spritsparkurs.de mit neuen Inhalten bestückt. Der Nutzer findet dort einen unterhaltsamen Erklärfilm, der die wichtigsten Tipps zusammenfasst sowie eine komplett umgestaltete Neuauflage der Broschüre Energiesparend fahren.
  • Weitere Informationen sowie die Anbieterliste finden Sie hier.

Sie haben Fragen?
Ihr Service vor Ort

Weitere Informationen und Unterlagen
erhalten Sie beim Team der offiziellen
Mobilitätszentrale der Stadt Waiblingen:
Mobilitätszentrale der Stadt Waiblingen
Scheuerngasse 4, 71332 Waiblingen
Telefon 07151 5001-3260 / -3125, umwelt@waiblingen.de

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK