Junge Stadt in alten Mauern

Patenschaft für die Csávolyer

1973 übernahm die Stadt Waiblingen die Patenschaft für die heimatvertriebenen Deutschen aus dem südungarischen Dorf Csávoly, die jährlich in Waiblingen zu ihren Heimattreffen zusammenkamen.

1976 stellte die Stadt Waiblingen im Hochwachtturm zwei Räume zur Einrichtung einer "Csávolyer Heimatstube" zur Verfügung. Später zog die Sammlung mit Exponaten aus der früheren Heimat der Deutschen aus Csávoly in deutlich vergrößertem Umfang in den Beinsteiner Torturm um.

2019 wurde die Ausstellung im Beinsteiner Torturm nach der Innensanierung des Turmes neu konzipiert, museumspädagogisch mit moderner Medientechnik ergänzt und im Mai 2019 wieder eröffnet.

Die Csávolyer Heimatstube im Beinsteiner Torturm ist ein Bestandteil des Hauses der Stadtgeschichte und kann auf Anfrage im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Hier finden Sie weitere Informationen.


Kontakt