Junge Stadt in alten Mauern

Patenschaft für die Csávolyer

1973 übernahm die Stadt Waiblingen die Patenschaft für heimatvertriebene Deutsche aus dem südungarischen Dorf Csávoly, die viele Jahre lang in Waiblingen einmal im Jahr zu einem Heimattreffen zusammenkamen. Im Jahr 1980 haben die Csávolyer im Beinsteiner Torturm ihre "Csávolyer Heimatstuben" eingerichtet . Schon 1976 stellte die Stadt im Hochwachtturm zwei Räume zur Verfügung, die Sammlung zog später dann in den Beinsteiner Torturm um. Die "Csávolyer Heimatstuben" sind derzeit aufgrund der Renovierungsarbeiten im Beinsteiner Torturm und einer anschließenden Neukonzeption der Ausstellung geschlossen.

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK