Junge Stadt in alten Mauern

Wasserhärte

Information zum Waiblinger Trinkwasser

Trinkwasser ist das am häufigsten und genauesten kontrollierte Lebensmittel. Die Qualitätskontrolle erfolgt nach den strengen Vorschriften der Trinkwasserverordnung. Die Verordnung legt detailliert fest, welche Stoffe in welchen Konzentrationen vorhandensein dürfen. Das in Waiblingen verteilte Trinkwasser erfüllt alle Anforderungen hinsichtlich mikrobiologischer und chemischer Beschaffenheit. Die aktuelle Trinkwasserverordnung sorgt nachhaltig für einen hohen Qualitätsstandard des Trinkwassers.Im Verteilungsbereich des Waiblinger Trinkwassers sind für die Hausinstallation alle
Werkstoffe und sonstigen Materialien, die das DVGW-Prüfzeichen tragen, geeignet.

Genau dosiert - Geld gespart

Um zu gewährleisten, dass nur soviel Phosphat mit der Lauge in die Gewässer gelangt, wie bei der vorhandenen Wasserhärte erforderlich ist, sollten die Waschmittel sparsam dosiert werden. Die Waschmittel-Industrie muss entsprechend dem neuen Waschmittel-Gesetz auf den Packungen abdrucken, wieviel Messbecher man bei einer bestimmten Wasserhärte für einen Waschgang zusetzen soll. Kennt man den Härtegrad seines Leitungswassers, kann man problemlos die erforderliche Menge bestimmen. In keinem Fall sollte man großzügig "ein wenig mehr" Waschmittel hinzufügen. Die Wäsche wird dadurch nicht weißer

Durch die genaue Dosierung kann aber Geld gespart und gleichzeitig ein wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden. Beim Betrieb von Warmwasser-Anlagen und -Geräten sollte die Warmwasser-Betriebs-Temperatur möglichst nicht über 55° C, maximal 60° C, liegen, da bei höheren Temperaturen ein Anteil der Härte des Wassers (Karbonathärte) in verstärktem Maße ausfällt.

Wird eine private Enthärtungs-Anlage betrieben, muss die Härte des Wassers selbst ermittelt werden. Über die Möglichkeit zur Ermittlung der Härte informiert meist die Fachfirma, welche die Anlage geliefert bzw. installiert hat. Grundsätzlich sollte vorher die Beratung durch die Stadtwerke erfolgen.

Die Härtebereiche in den Versorgungsgebieten der Stadtwerke Waiblingen:

  • Kernstadt Waiblingen: Härtebereich 2
    Außer Gebiete historische Innenstadt, Bahnhofstraße, Schorndorfer Straße, Beinsteiner Straße, Am Kätzenbach, Neustädter Straße: Härtebereich 2 - 4
  • Die gesamte Ortschaft Waiblingen-Beinstein: Härtebereich 2
  • Die gesamte Ortschaft Waiblingen-Bittenfeld: Härtebereich 2 - 3
  • Die gesamte Ortschaft Waiblingen-Hegnach: Härtebereich 2
  • Die gesamte Ortschaft Waiblingen-Hohenacker, einschließlich Zillhardtshof : Härtebereich 2
  • Die gesamte Ortschaft Waiblingen-Neustadt: Härtebereich 2

Einteilung der Wasserhärte in Härtebereiche:

  • 2 = 7 Grad bis 14 Grad dH
  • 3 = 14 Grad bis 21 Grad dH
  • 4 = mehr als 21 Grad dH

Stadt Waiblingen

Servicelinks