Junge Stadt in alten Mauern

Klimaneutrale Baugebiete

Kongress Klimagerechte Stadtentwicklung Stuttgart


Klimaneutrales Neubaugebiet Berg-Bürg II

attraktives Wohnen in Waiblingen-Bittenfeld


Am Ortsrand der Ortschaft Bittenfeld entsteht ein Neubaugebiet, das Nähe zur Natur und zur Ortsmitte gleichermaßen bietet. Es sind Grundstücke für Einfamilienhäuser, Doppelhäuser, Reihen-häuser und Mehrfamilienhäuser vorgesehen. Insgesamt sind Stand heute ca. 140 Wohnein-heiten geplant.

Ein ganz besonderer Schwerpunkt ist in dem Neubaugebiet das Thema Energie. Im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung hat sich die Stadt Waiblingen das Ziel gesetzt,  ausgewählte Neu- baugebiete klimaneutral zu gestalten. Berg-Bürg ist nun mit das erste Gebiet, in dem dies umgesetzt wird.

Klimaneutralität bedeutet in diesem Sinne, dass die im Gebiet durch Wärmebedarf und Haushalts- strom verursachten CO2-Emissionen über regenerativ erzeugten Strom aus Photovoltaikanlagen ausgeglichen werden.

Weitere Informationen und Unterlagen:

Energetische Anforderungen

  • Nutzung erneuerbarer Energien - Geringer Primärenergiebedarf
    (Unterschreitung der gesetzlichen Vorgaben der EnEV 2016 um ca. 27 %)
  • Optimale Dämmung - Geringe Transmissionswärmeverluste
    (Unterschreitung der Vorgaben EnEV 2016 um ca. 30 %)
  • CO2-Bilanz ausgeglichen - Klimaneutral
    (bezogen auf Wärmeerzeugung und Haushaltsstrombedarf)


Energetische Beratung die Energieagentur Rems-Murr gGmbH

  • zwei kostenlose Beratungen zu jeweils einer Stunde (energetische Vorgaben, Berechnungstool etc.)
  • alle weiteren Beratungen 65 €/Stunde

Terminvereinbarung
Energieagentur Rems-Murr gGmbH, Gewerbestraße 11, 71332 Waiblingen
Tel.:  07151 975173-0
Fax:  07151 975173-19


Excel-Berechnungstool und Informationen

erhältlich bei der Abteilung Umwelt der Stadt Waiblingen
Alle Bauherren erhalten ein kostenloses Excel-Rechentool zum Nachweis der ausgeglichenen Treibhausgas-Emissionsbilanz; hierbei ist darauf zu achten, dass die aktuellste Version des Tools verwendet wird. Die dafür notwendigen Werte werden von einem Fachplaner ermittelt.

Klaus Läpple - Tel.  07151 5001-3260
Marion Sannwald - Tel. 07151 5001-3261
E-Mail:  umwelt@waiblingen.de


Berechnungsbeispiel anhand Musterhaus Doppelhaushälfte

Beheizte Wohnfläche:  187 m²
Gebäudenutzfläche:     221 m²
Volumen:                        690 m³
Hüllfläche:                      377 m²
Fensterfläche:                 48 m²
Außentürfläche:                2 m²


Heizungsanlage: Luft-Wasser-Wärmepumpe alternativ Pellet-Anlage.
PV-Anlage   ca. 55 m²

Wärmepumpenstrom  ca. 2.900 kWh/a
PV-Ertrag                        ca. 7.700 kWh/a



Das Musterhaus erfüllt die Anforderungen zum KfW-Effizienzhaus 55

und damit klar die energetischen Anforderungen Berg-Bürg II
  • Jahresprimärenergiebedarf 28,20 kWh/(m2a)
  • Transmissionswärmeverlust 0,29 W/(m2 K)
  • U-Werte wichtiger Bauteile in W/(m2K)
    Dachfläche:  0,14
    Außenwand:  0,21
    Keller-Außenwand:  0,29
    Keller-Boden:  0,29
    Fenster:  0,80
 
Notwendige Leistung einer PV-Anlage beim dargestellten Musterhaus zur Erzielung der Klimaneutralität:
8 kWp ≙ ca. 55 m²



Hinweis: Im Bereich des Geschosswohnungsbaus wird von den Stadtwerken Waiblingen ein Nahwärmenetz verlegt.


Klimaneutrales Baugebiet Im Hohen Rain



Die Bauarbeiten „Im Hohen Rain“ sind seit Monaten in vollem Gang – nun wurde für das erste klimaneutrale Wohngebiet in der Stadt offiziell der Grundstein gelegt. Mit einer effizienten
Dämmung, Nahwärme von den Stadtwerken und Fotovoltaik soll das Wohngebiet CO2-neutral werden. Umweltminister Franz Untersteller und Stadtchef Andreas Hesky begrüßten es als Beitrag für aktiven Klimaschutz.



Kontakt