Junge Stadt in alten Mauern
Streuobstwiesen

Waiblinger Apfelsaft

Beim 10. landesweiten Streuobsttag Baden-Württemberg prämiiert

„Streuobstwiesen prägen maßgeblich das Landschaftsbild Baden-Württembergs und stehen für eine einzigartige, biologisch vielfältige Kulturlandschaft. Gleichzeitig bringen sie Streuobstprodukte mit hervorragendem Geschmack und in höchster Qualität hervor – Produkte zum Genießen aus dem Genießerland Baden-Württemberg.

Auf dem landesweiten Streuobsttag 2016 wurden geschmacklich besonders hochwertige Produkte von Streuobstinitiativen ausgezeichnet. Dieses Jahr bewertete die Jury aus Streuobst- und Fruchtsaftexpertinnen und -experten insgesamt 56 eingereichte Produkte.



15 Produkte wurden in Ludwigsburg prämiiert, darunter auch der Waiblinger Apfelsaft, der in der Kategorie "Klarer Apfelsaft" den 2. Preis erreichte. Jürgen Petershans nahm die Urkunde aus den Händen der Streuobstwiesenprinzessin Tanja Walton entgegen.

Waiblinger Apfelsaft gibt es in mehr als 20 Verkaufsstellen in der Region (siehe "Händlerliste Waiblinger Apfelsaft" unten). Im Durchschnitt werden jährlich etwa 100 000 Liter von dem ökologischen Saft produziert bei Bittenfelder Fruchtsäfte Petershans GmbH & Co. KG

Projekt "Waiblinger Apfelsaft" - Annahmetermine 2022

  • von Dienstag, 6. September 2022, von 14 Uhr bis 18 Uhr

Seit 1995 wird Waiblinger Apfelsaft ausschließlich aus Obst von Waiblinger Streuobstwiesen mit den dazugehörigen Ortschaften Beinstein, Bittenfeld, Hegnach, Hohenacker und Neustadt hergestellt. Kernpunkte des Projektes sind die ökologischen Anbaubedingungen sowie der erhöhte Auszahlungspreis für die Obstanlieferer (Aufpreis ca. 2,50 €/dt).

Waiblinger Apfelsaft  Flaschen_03

Annahmestelle für die Äpfel des Waiblinger Apfelsafts ist im Herbst die Firma Petershans in Waiblingen-Bittenfeld. Als Produkt erhält der Verbraucher einen sehr guten Apfelsaft zu einem erschwinglichen Preis. Seit Beginn des Projektes wurden weit mehr als zwei Millionen Liter Waiblinger Apfelsaft erzeugt. Bis zu 200 Obsterzeuger tragen alljährlich dazu bei, dass aus den angelieferten, ungespritzten Äpfeln ein qualitativ hochwertiger Apfelsaft von Waiblinger Streuobstwiesen wird. Die Verbraucher loben den „Waiblinger Apfelsaft“ als sehr geschmackvoll und bekömmlich. Aber probieren Sie selbst.

Um einen ökologisch, gesundheitlich wertvollen und geschmackvollen Saft zu erhalten, werden für den Waiblinger Apfelsaft nur qualitativ hochwertige Äpfel von Waiblinger Streuobstwiesen angenommen, die die Anbaubedingungen der EU-Bio-Richtlinie erfüllen. So ist zum Beispiel der Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel verboten, das Handverlesen der unbehandelten Äpfel jedoch garantiert. Die Einhaltung der Rahmenbedingungen wird überprüft.

Wer Fragen zum Waiblinger Apfelsaft-Projekt hat oder noch einen Vertrag benötigt, kann sich direkt an die Firma Bittenfelder Fruchtsäfte, Petershans GmbH & Co KG, Telefon 07146 8751-0, oder an die Abteilung Umwelt der Stadt Waiblingen, Klaus Läpple, Telefon 07151 5001-3260, wenden.

Waiblinger Apfelsaft gibt es in der Zwischenzeit bei 30 Verkaufsstellen, weitere Verkaufsstellen werden gern in die Liste aufgenommen. Die Listen werden in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Waiblinger Apfelsaft wird direkt in die umweltfreundliche 1-Liter-Mehrwegglasflasche oder als Schorle auch in die 0,5-Liter-Flasche abgefüllt, die gasdicht und geschmacksneutral ist.


Weitere
Informationen

Ihre Ansprechpartner

Stadt Waiblingen

Servicelinks